Das Phantom der Oper

mit Weltstar Deborah Sasson

Das Phantom der Oper
70,65 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auswahl:

  • Montag, 9. Januar 2017
  • Tempodrom
  • 19:00
  • 20:00

Veranstalter: Fremdveranstalter

Die Musicalproduktion Sasson/Sautter mit Weltstar Deborah Sasson und Axel Olzinger in den... mehr

Die Musicalproduktion Sasson/Sautter mit Weltstar Deborah Sasson und Axel Olzinger in den Hauptrollen wird in deutscher Sprache aufgeführt. Raffiniert eingesetzte 3D Videotechnik, ein tolles Bühnenbild in Kombination mit emotionalen Texten und Musik machen die Bühnenshow komplett. Und auch die Kritiker sind sich einig: Diese Tourneeproduktion ist die spektakulärste, die derzeitig in Europa unterwegs ist.

Die musikalische Neuinszenierung entstand anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des 1911 veröffentlichten Roman „La Fantôme de l’Opéra“. Die Autoren dieser Aufführung Deborah Sasson und Jochen Sautter hielten sich viel näher an die Romanvorlage als bisherige Interpretationen des Literaturstoffs. Sasson selbst komponierte auch einen Teil der Musik, achtete darauf, dass viele Opernzitate mit eingebunden wurden und ließ ihre umfangreiche Erfahrung im Bereich Oper und Musical in die gestalterische Umsetzung des Werkes einfließen. Die musikalischen Arrangements übernahm der englische Komponist Peter Moss, der bereits bei zahlreichen internationalen Projekten als Dirigent, Leiter und Arrangeur mitwirkte, mitunter auch für die BBC London. Das Starproduzententeam Köthe & Heck steuerte ebenfalls einzelne Musikthemen und Ideen bei. Jochen Sautter schrieb sämtliche Liedtexte. Außerdem war er verantwortlich für die Choreographie und führte Regie, bei der er mittels modernster 3D Videotechnik fließende Übergänge zwischen den einzelnen Szenen schafft. Der Opernsaal, die Künstlergarderoben und der Friedhof sowie die geheimen Gemächer und die Gänge tief unter der Oper tauchen aus dem Nichts auf und entführen die Zuschauer in die mysteriöse Atmosphäre der Pariser Oper. Die aufwendige Bühnenausstattung entwickelte der Amerikaner Michael Scott, der bereits mit zahlreichen Bühnenbildern an der Metropolitan Opera in New York Erfolge feierte.

Die Rolle des Phantoms wird von Axel Olzinger übernommen. Er spielte unter anderem in „Chicago“ am Londoner West End und in vielen Musicalproduktionen der Vereinigten Bühnen Wien mit. Die Bostoner Sängerin Deborah Sasson interpretiert die Figur der Christine. Für die Mischung von Musical und Oper ist sie mit ihrer facettenreichen Sopranstimme prädestiniert. Sasson ist auf vielen Bühnen dieser Welt zu Hause und bekam bereits den Echo Klassik als erfolgreichste nationale Klassik-Künstlerin. Neben den beiden Hauptbesetzungen wirkt ein großes Ensemble an herausragenden Darstellern bei der Aufführung mit. Musikalisch begleitet werden sie von einem 18 Mann starken Live-Orchester, Peter Moss hat es eigens für diese Produktion zusammengestellt.

Die Geschichte von „Phantom der Oper“ spielt in der Pariser Oper und ihren düsteren Katakomben. Da die Solistin Carlotta erkrankt ist, wird sie von dem Chormädchen Christine ersetzt. Diese singt ungewöhnlich klar und fehlerfrei. Das Phantom, das düstere Wesen mit dem entstellten Antlitz, bringt ihr die Gesangskunst bei. Im Gegenzug erwartet er ihre Liebe. Doch eigentlich gehört Christines Zuneigung dem Grafen Raoul de Chagny. Hin- und hergerissen zwischen Verstand und Liebe, muss sie sich entscheiden. Verzweiflung und Angst machen sich in der Pariser Oper breit und was folgt, sind Entführung, eine Verfolgungsjagd und ein zerbrochener Kronleuchter …

Zuletzt angesehen