Volbeat

Volbeat
67,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Donnerstag, 24. August 2017
  • Waldbühne
  • 18:30

Veranstalter: Live Nation

Volbeat kommen in die Waldbühne Berlin! Seal The Deal 2017 with special Guests Die... mehr

Seal The Deal 2017

Volbeat kommen in die Waldbühne Berlin!
Seal The Deal 2017 with special Guests



Die dänischen Rocküberflieger Volbeat haben unlängst ihre europaweite Arenatour abgeschlossen, mit dem größten Rock'n'Roll-Package, das man in diesem Jahr finden konnte. Bei ihren durchweg ausverkauften Konzerten in den größten Hallen des Landes fungierten die Australier Airbourne als direkter Support, die US-Amerikaner Crobot eröffneten die Abende. Alle acht Deutschland-Shows gerieten zu wahren Messen des Rock'n'Roll und bewiesen die Ausnahmestellung von Volbeat, die mit ihrem aktuellen Album „Seal The Deal & Let's Boogie“ in zwölf Ländern in die Top Ten der Charts stiegen. Nun haben Volbeat für den Zeitraum zwischen dem 23. August und dem 3. September 2017 vier weitere, große Sommershows in Deutschland unter dem Titel „Seal The Deal 2017“ angekündigt. Es werden erneut zweifellos unvergessliche Open Air-Auftritte werden. Die Stationen ihrer Deutschland-Tournee sind Hamburg, Berlin, Mönchengladbach und Schweinfurt.

Im Rahmen dieser Tour werden Volbeat erneut die weltweiten Erfolge ihres sechsten Studioalbums feiern. In sieben Ländern stieg die Platte bis an die Spitze der Charts, darunter Deutschland, Dänemark, Schweden, Finnland, Belgien, Österreich und die Schweiz. In Kanada und Norwegen enterte die Platte Platz 2 der Hitlisten, in den USA Platz 4 (mit einem 2. Platz unter den besten aktuellen Alben), und in England stieg das Werk bis auf Platz 16.

Seit der Bandgründung im Jahr 2001 blickt die Grammy-nominierte dänische Rockband Volbeat auf große Begeisterung seitens der Kritik und ebenso große kommerzielle Erfolge für ihre einzigartige und mitreißende Fusion von klassischem Rock'n'Roll, Heavy Metal und Rockabilly. Die Band destillierte diese unterschiedlichen Einflüsse von Johnny Cash über Elvis Presley bis Metallica und Slayer in einen frischen, druckvollen Sound, der sich zügig absetzen konnte von allen vergleichbaren Formationen oder engen Szene-Zugehörigkeiten.

Schon mit dem zweiten Album „Rock The Rebel / Metal The Devil“ aus dem Jahr 2007 erfolgte der internationale Aufstieg von Volbeat: Erstmals erreichten die Dänen in ihrer Heimat die Spitze der Albumcharts und konnten sich auch in Deutschland, Österreich, Finnland und Schweden hoch in den Hitlisten platzieren. Seither wuchs die globale Begeisterung stetig, jedes Album kletterte in mehr Ländern höher in die Charts als je zuvor. Seit ihrem fünften Album „Outlaw Gentlemen & Shady Ladies“ zählen Volbeat zu den international erfolgreichsten Rockbands der Gegenwart, mit Spitzenplätzen in den Hitlisten aller bedeutenden Musiknationen – inklusive der USA, wo es Volbeat 2013 erstmals auch in die Top Ten der Albumcharts schafften. Dabei entwickelte sich die Band stilistisch stets weiter – viele ihrer Alben unterliegen einem übergeordneten Konzept und bezeugen auch inhaltlich einen roten Faden, der die Songs eines jeden Longplayers zu einer aufregenden Momentaufnahme im Schaffen dieser Band verdichtet.

Das aktuelle Studioalbum, das, wie schon das Volbeat-Debüt „The Strength/The Sound/The Songs“ im dänischen Ribe von Studiobesitzer Jacob Hansen und Volbeat-Gitarrist Rob Caggiano produziert sowie von dem US-Amerikaner Joe Barresi gemischt wurde, setzt diesen Weg fort. Es zementiert Volbeats Ruf ebenso nachhaltig wie jenen ihres Frontmanns Michael Poulsen als einen einzigartigen Visionär und Geschichtenerzähler, der die Figuren seiner Songs zu intensivem Leben erweckt. Wie Poulsen sagte: „Dieses Album ist Volbeat durch und durch, aber es gibt auch einige Fortschritte und Entwicklungen bezüglich des Songwritings und großer Melodien. Das Album beinhaltet die Songs, die ich schon seit Jahren zu schreiben bemüht war. Diesmal schien es der richtige Zeitpunkt zu sein, um alle Teile zusammenzufügen.“ Neben Michael Poulsen (Gitarre/ Gesang) und Rob Caggiano (Gitarre) besteht die Band aus Jon Larsen (Schlagzeug) und Kaspar Boye Larsen (Bass).  

Zuletzt angesehen