AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für alle Lieferungen und Leistungen der
Dodo Beach GmbH – Trinity Tickets, im folgenden Trinity genannt.

  1. Allgemeines
  2. Online-Kauf
  3. Schlussklauseln

1. Allgemeines

Bei Auftragserteilung gelten folgende Bedingungen als rechtsverbindlich und vom Kunden anerkannt. Abweichende Bedingungen des Kunden insbesondere auch von gewerblichen Abnehmern, welche nicht berechtigt sind, Karten über das Onlineportal zu beziehen. Jedwede Vereinbarung von abweichenden Bedingungen gilt nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von Trinity.

2. Online – Kauf

2.1 Auftragsannahme

Konzert-Tickets, im folgenden Tickets genannt, werden nur an Endkunden verkauft. Unternehmern ist der Kauf nur zu eigenen Zwecken des Besuchs der Veranstaltung für sich selbst, Mitarbeiter und Kunden gestattet.
Der Kunde hat beim Kauf von Tickets selbst auf richtige Angaben wie Datum, Preis, Beginn und Veranstaltungsort zu achten. Das sodann nach dieser Prüfung erteilte Angebot des Kunden auf Abschluss eines Vertrages erfolgt durch Anklicken des Buttons "Zahlungspflichtig bestellen".

Der Kunde erhält nach der Online Bestellung automatisch per E-Mail eine Bestätigung der Reservierung unter Angabe der Bestellnummer und der Postanschrift von Trinity. Erst mit Bestätigung der Reservierung kommt der Vertrag zustande. Der Vertragsschluss erfolgt unmittelbar mit dem jeweiligen Vertragspartner (Veranstalter) und es gelten insoweit die AGB des Veranstalters.

Auch nach Vertragsschluss ist Trinity zur Stornierung von bestätigten Bestellungen berechtigt, soweit seitens des Bestellers ein Verstoß gegen die hiesigen Bestellbedingungen festgestellt wird. Dies gilt insbesondere aber nicht abschließend für den Erwerb als gewerblicher Zwischenverkäufer. Die Stornierung erfolgt durch schriftliche Erklärung oder konkludent durch Rückzahlung der geleisteten Vorkassen des Kunden (§ 349 BGB).

Für die Richtigkeit der Daten im Onlineauftritt übernimmt Trinity keine Gewähr.
Die Fristen (Postlaufzeit) vor Konzertbeginn für Online-Bestellungen richten sich nach Art der Zahlungs- und Versandmethode. Genaue Angaben dazu finden sie in unseren Versand und Zahlungsbedingungen.

2.2 Preise und Bezahlung

Die von Trinity genannten Kartenpreise verstehen sich inklusive der aktuellen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.

Bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen bleiben die von Trinity gelieferten Tickets Eigentum von Trinity.
Zahlungen können innerhalb Deutschlands per Kreditkarte, PayPal oder Lastschrift erfolgen. Genaue Angaben zu den Portogebühren finden Sie unter Versand und Zahlungsbedingungen.

2.3 Versand und Lieferung

Die Lieferung erfolgt an die vom Auftraggeber angegebene Adresse oder an die von der Rechnungsadresse abweichende Lieferadresse. Die Zustellung der Eintrittskarten findet auf dem Postweg statt. Es wird dringend empfohlen, eine deutsche Lieferadresse anzugeben und die Sendung zu versichern. Es ist auch möglich die Karten an der Abendkasse gegen Vorlage des gültigen Personalausweises und der Bestellnummer abzuholen. Der Abendkassenservice gilt nicht soweit dieser vom jeweiligen Veranstalter nicht angeboten wird.

Die Postlaufzeit – und damit der Buchungsvorlauf – beträgt derzeit erfahrungsgemäß in
Deutschland: 5 Werktage.
EU: 10 Werktage
übrige Gebiete: 12 Werktage.
Diese Zeiten sind bei einer Online-Bestellung vom Kunden zu berücksichtigen.

Der Postversand erfolgt auf Risiko des Bestellers. Trinity haftet nicht für Ticketverlust oder verspätete Zustellung aufgrund von zu kurzem Buchungsvorlauf oder fehlerhaft eingegebener Kundenadresse bzw. Lieferadresse.

2.4 Haftung/Schadenersatz/Rückgabe

Trinity haftet in jedem Fall unbeschränkt nach dem Produkthaftungsgesetz, für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Haftung für Schäden aus der Verletzung einer Garantie ist unbeschränkt.

Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (sog. Kardinalpflichten), die nur auf einfacher Fahrlässigkeit beruht, haftet Trinity beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens.
Im Übrigen ist eine Haftung von Trinity ausgeschlossen soweit lediglich einfache Fahrlässigkeit vorliegt.

Die Rückgabe bestellter Karten ist insoweit eingeschränkt als dass der Kunde sich wegen einer nicht vom Veranstalter oder Trinity zu vertretenden, nicht in einem Mangel der Ware bestehenden Pflichtverletzung vom Vertrag nicht einseitig lösen kann.

Bestellte Tickets sind grundsätzlich von der Rückgabe ausgeschlossen. Ausnahmen sind lediglich Falschlieferungen, Absage oder Verlegung eines Konzertes.

Bei einer Rückgabe der Tickets aufgrund von Ausfall oder Verlegung eines Konzertes wird der Kartenpreis erstattet.
Wird die Veranstaltung verlegt, behalten die Tickets ihre Gültigkeit. Ein Anspruch auf den Besuch einer bestimmten Location (Veranstaltungsort) besteht nicht. Bei einer Verlegung des Datums können die Tickets zurückgegeben werden.

Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und – beschränkungen gelten auch für Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen von Trinity.

2.5 Widerruf

Ein Widerrufsrecht für Verbraucher besteht nicht bzw. das Widerrufsrecht für Verbraucher kann vorzeitig erlöschen bei folgenden Verträgen:

  1. Verträge zur Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Kraftfahrzeugvermietung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht (§ 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB). Das heißt, soweit die Dodo Beach GmbH Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitbetätigung anbietet, insbesondere Eintrittskarten für Veranstaltungen, besteht kein Widerrufsrecht. Jede Bestellung von Eintrittskarten ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch die Dodo Beach GmbH bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Karten.
  2. Verträge zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde (§ 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 6 BGB).

Im Übrigen gilt für Verträge mit Verbrauchern das Folgende:

Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns,

Dodo Beach GmbH
Vorbergstraße 8
D-10823 Berlin

Telefon: +49 (0)30 - 30 10 6 80 80
E-Mail: info@trinitytickets.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.
Ggf. als link :

Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
……

• Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
• Bestellt am (*)/erhalten am (*)
• Name des/der Verbraucher(s)
• Anschrift des/der Verbraucher(s)
• Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
• Datum

__________

(*) Unzutreffendes streichen.
Hier können Sie das Muster-Widerrufsformular als PDF abrufen.

Ende der Widerrufsbelehrung und des Muster-Widerrufsformulars

Im Fall des Widerrufs durch den Kunden gilt das Folgende:

Trinity kann die Rückzahlung verweigern, bis die Trinity die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Der Kunde hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem er Trinity über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtete, an die Trinity zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet. Der Kunde trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

2.6 Datenschutz und Datenverarbeitung

Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze ist

Berliner Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit
Dr. Alexander Dix
An der Urania 4-10
10787 Berlin

Telefon: 030/138 89-0
Telefax: 030/215 50 50

E-Mail: mailbox{at}datenschutz-berlin{dot}de
Homepage: http://www.datenschutz-berlin.de

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, Rechte oder Ansprüche zu Ihren personenbezogenen Daten ausüben möchten, schicken Sie uns bitte ein E-Mail an datenschutz@trinitytickets.de

  1. Erhebung und Verarbeitung von Daten
    Jeder Zugriff auf unsere Homepage und jeder Abruf einer auf der Homepage hinterlegten Datei werden protokolliert. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Protokolliert werden: Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Webbrowser und anfragende Domain.

    Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie diese Angaben freiwillig, etwa im Rahmen einer Anfrage  (Kauf) oder Registrierung (Newsletter), machen.

    Die Kunden erklären sich damit einverstanden, dass ihre Daten für die interne Bearbeitung ihrer Bestellung an Trinity übermittelt werden, sobald der Button "Bestätigung" im Bestellformular angeklickt wurde.

  2. Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten
    Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge und für die technische Administration.

    Ihre personenbezogenen Daten werden an Dritte nur weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung – insbesondere Weitergabe von Bestelldaten an Lieferanten – erforderlich ist, dies zu Abrechnungszwecken erforderlich ist oder Sie zuvor eingewilligt haben. Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen.

    Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen, wenn ihre Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.

  3. Auskunftsrecht
    Auf schriftliche Anfrage werden wir Sie gern über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren.

  4. Einwilligung, Widerrufsrecht und Widerspruchsrecht
    Soweit wir Daten für einen Zweck nutzen, der nach den gesetzlichen Bestimmungen Ihre Einwilligung erfordert, werden wir Sie stets um Ihr ausdrückliches Einverständnis bitten und Ihre Einwilligung gemäß den datenschutzrechtlichen Vorschriften protokollieren. Sie können Ihr einmal gegebenes Einverständnis jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen und/ oder künftigen Verwendungen Ihrer Daten für Zwecke der Werbung, Markt- und Meinungsforschung widersprechen. Zum Widerruf einer Einwilligung oder für einen Widerspruch genügt eine einfache Nachricht an uns. Sie können dazu die oben angegebenen Kontaktdaten verwenden, ohne dass Ihnen andere Kosten als die Übermittlungskosten nach dem Basistarif entstehen.

Soweit keine abweichenden AGBs des Veranstalters und/oder des Veranstaltungsortes Gültigkeit haben, gelten die nachfolgenden Regelungen als vereinbart.

3. Schlussklauseln

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Unabhängig von der vorstehenden Regelung zur Rechtswahl können sich Verbraucher mit gewöhnlichem Aufenthalt außerhalb der Bundesrepublik Deutschland stets auch auf das Recht des Staates berufen, in dem sie ihren Wohnsitz haben.

Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Berlin, sofern der Kunde Unternehmer i.S.v. § 14 BGB.
„Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

 

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Die Plattform finden Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Unsere eigene E-Mail-Adresse lautet info@trinitytickets.de.

Zuletzt angesehen